Bloggen über's Eingemachte.

"Krachbumm" war/ist ein Blogprojekt, das von 2014 - 2016 intensiv betrieben wurde mit dem Ziel, Themen der Geschlechterforschung an Alltagserfahrungen anzuknüpfen und Elfenbeinturm-Diskussionen für eine breitere Masse aufzubereiten. Denn der Elfenbeinturm ist oft eine abgeschottete Bubble mit schwer verständlicher Sprache. Gleichzeitig sind die Erkenntnisse, die dort generiert werden für alle relevant.

So entstand ein Blog, der persönlich, aber auch politisch über die Grenzen des Landes hinweg bekannt wurde. Daraus entstanden zahlreiche Workshops zum Thema Gewaltprävention, ein Buchprojekt und eine berufliche Weiterorientierung als Sexualpädagogin


Aktuell wird die Seite unter dem Titel "krachbumm & tiefdurchatmen" relaunched. 

"Krachbumm ist laut, witzig, interessant. Die sympathische Feministin traut sich, über Themen zu schrieben, Fragen aufzuwerfen, über die niemand spricht, etwa "Wie können wir verhindern, dass unsere Kinder Täter werden, anstatt immer nur über Kinder als Opfer zu sprechen?", und lässig über sämtliche Lifestyle Themen zu posten, die in einem Leben aufkommen. [...] Grach initiierte diesen gut geschriebenen und reichlich bebilderten Blog, um diese Lücke der "Mummy-Blog"-Welt zu schließen: Mütter würden gerne über Schönes schreiben, doch für ein schönes Leben sei nicht nur Schöne notwendig. "Sex & Crime" fehlte eindeutig, und der Diplom-Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin ist es gelungen, mit ihrem aufrüttelnden Stil diese Lücke zu schließen." unerzogen Magazin, 01/2015

Da die Leserschaft von Krachbumm vor allem aus Eltern besteht, entstand ein e-book rund ums Sprechen über Sexualität mit Kindern.

"Sexualität umfasst mehr als das, was hinter geschlossenen Schlafzimmertüren vor sich geht. Katja Grach beschäftigt sich als Pädagogin, Bloggerin und Mutter in ihrem Blog ebenso unterhaltsam wie tiefgündig mit Themen, die gerne auch mal Tabus brechen. Genau so ist ihre kostenloses ebook: frech, selbstbewusst und bisweilen erfrischend herausfordernd." Wirbelwind/ Ausgabe 5/15

Features, Print- und Online-Artikel

  • Mein Kind - Elternzeitschrift, Ausgabe 01/2016 - "Sex nach der Geburt
  • Brigitte MOM (Blogliebling) - "Von der Hausgeburt zum Kaiserschnitt
  • Kampagne Familienleben für Standard.at  - "Über die Vereinbarkeit mit mir selbst"
  • unerzogen magazin 4/15 - "Hilfe, mein Kind hat Sex gesagt"
  • Gewitter. FV-Zeitschrift für Geisteswissenschaft, Karl - Franzens Universität - "Jungen als Opfer sexualisierter Gewalt"
  • Mein Kind - Elternzeitschrift - 01/2015 - "Sind wir die Einzigen ohne Sex"
  • HeraNews der Österreichischen Hausfrauen-Union, Ausgabe Nr. 75 - "Die Erfindung der Hausfrau 
  • Familie rockt! - März/April 2015 -"Von der Hausgeburt zum Kaiserschnitt"  


Bildung hat viele Gesichter...

Was drauf steht ist (nicht) drin

Veranstaltungstitel wecken Erwartungen. Meistens erfülle ich sie anders als gedacht.  

Wissenschaft goes Popkultur

Ein freches Sachbuch über die Zusammenhänge zwischen Pop, Porno und Patriachat und ihre Auswirkungen auf Mutterschaft.

Gender Studies im Real Talk für Eltern

Tabus aufbrechen im Blogformat heißt: über Lifestyle, Sex und Elternschaft schreiben, wer mit wem und wie drüber reden und was es nicht alles gibt. 

Sexuelle Bildung in Magazinform

Warum kein Rosa auch keine Lösung ist, Wut Sinn macht, Konfektionsgrößen aber nicht und was eine Heldin ausmacht sind Themen der Sexuellen Bildung, die prima Unterhaltung bieten.

Es war einmal eine Lernprozess-Moderatorin,

die sich aufmachte, um den digital gap in den Bergen und Tälern der Weststeiermark zu schließen und die Menschen im Vertrauen in ihre Fähigkeiten zu bestärken.